Was kann unser Kodierbenchmark?

Mit CODElize! haben Sie ein einzigartiges Tool zur Verfügung, das Ihnen regelmäßig wertvolle und erlösrelevante Kodierhinweise liefert, die auf tatsächlich kodierten Echtdaten aus dem aktuellen INMED-Benchmark basieren.

Ermitteln Sie für Ihr Haus, für Ihre Fachabteilungen bis auf die Ebene der Basis-DRG, bei welchen Fällen Sie Ihre Kodierung optimieren können. Mit dem optional erhältlichen Simulationsgrouper können Sie den Mehrerlös realistisch einschätzen.

Wie machen es die Mitbewerber?

Mit CODElize! geben wir Ihnen ein Werkzeug in die Hand, die erlösrelevanten Nebendiagnosen zu ermitteln, die andere Krankenhäuser häufiger kodieren. So erkennen Sie im Handumdrehen realistische und aktuelle Potentiale, die Handlungsanweisungen für Ihre Kodierer werden können.

Welches Verfahren liegt CODElize! zugrunde?

Jeder Fall wird zweimal gegroupt. Neben der üblichen Groupierung werden in einem zweiten Schritt Ihre Leistungsdaten und die Leistungsdaten unseres Datenpools ohne Nebendiagnosen gegroupt.

Zwei DRGs zu jedem Ergebnis

Gleiche DRGs ohne Nebendiagnosen werden zusammengefasst und die Häufigkeit der tatsächlich kodierten Nebendiagnosen mit dem Benchmark verglichen. Die so ermittelten Erlöspotentiale stellen wir Ihnen in der Anwendung mit vielfältigen Selektionsmöglichkeiten zur Verfügung.

Simulation der Erlöspotentiale aufgrund der Kodierunterschiede.

Mit Hilfe des SimGroupers können Sie direkt die monetären Auswirkungen einer Änderung von Falldaten sehen. Dies funktioniert auf der Einzelfallebene genauso gut wie in großen Datenmengen mit mehreren 10.000 Datensätzen.

Die Stärke des SimGroupers liegt neben der einfachen Bedienbarkeit in den Bearbeitungs-Regeln, die man für einen kompletten Datensatz definieren kann.

Hier können Sie beispielsweise Diagnosen oder Prozeduren suchen und die Fundstellen löschen oder weitere Diagnosen hinzufügen. Die Ergebnisse werden Ihnen im Vorher-/Nachher-Vergleich übersichtlich dargestellt.

Folgende Szenarios können Sie mit dem SimGrouper spielend leicht beantworten:

  • Mit welchen Umsatzeinbußen muss ich rechnen, wenn ich die Geriatrie schließe und die Komplexbehandlung nicht mehr durchführen kann?
  • Meine Belegabteilung soll zukünftig als Hauptabteilung geführt werden. Was bedeutet das für den Casemix?
  • Wenn ich durch konsequentes Screening die Quote der Mangelernährungen bei über 70jährigen auf 15% erhöhe, wieviel Umsatzplus kann ich erwarten?
  • Wird eine Verweildauerreduktion durch MDK-Prüfungen um einen Tag bei 10% der Fälle den Casemix verschlechtern?

Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie CODElize und den SimGrouper unverbindlich.

Warum mit INMED

Das Prinzip der Simplexität

Vorgänge brauchen komplexe Auswertungen – Das können viele. Aber komplexe
Auswertungen zu einfachen Ergebnissen führen – das kann nur INMED. Unser Prinzip ist die
Einfachheit, ohne zu vereinfachen. Entdecken Sie die Welt der Klarheit durch unser Prinzip.

Wir geben individuelle Antworten auf Ihre individuellen Fragen.

Erfahrung

Erfahrung

Sie setzen auf ein ausgereiftes, in über 15 Jahren gewachsenes Management zur Steuerung des Krankenhauses sowie einzelner Fachabteilungen.

Individualität

Individualität

Sie gestalten den OMI-Standard nach Ihren persönlichen Vorstellungen.

Vernetzung

Vernetzung

Sie beteiligen sich an der Erweiterung des Leistungsumfanges neben Fachleuten aus anderen Krankenhäusern.

Weiterbildung

Weiterbildung

Sie beteiligen sich am regelmäßigen Gedankenaustausch und an der Diskussion neuer Anforderungen auf Fachtagungen.

Service

Service

Sie können sich auf ein perfekten, kompetenten Service verlassen. Höchste Kundenzufriedenheit ist unser Ziel!

Erfahren Sie mehr -
Lösungen für Ihr Krankenhaus

Erfahren Sie mehr

CODElize! mit eigenen Daten testen

Fordern Sie noch heute einen kostenlosen Testzugang an.

Jetzt testen

+49 40 69 65 999-0

infoinmed-gmbh.de

Render-Time: -0.286208